Leipziger Triathlon

 
Mo 2. Februar 2009


Noch 172 Tage bis zum Triathlon und schon über 100 Meldungen

Markenzeichen des Leipziger Triathlons ist die Verbindung aus Leistungs- und Breitensport. Auch deshalb hat Kai Witzlack-Makarevich unsere Traditionsveranstaltung für seine Triathlonpremiere ausgewählt und mit seiner Meldung das erste Hundert im Starterfeld voll gemacht hat.
Der Übersetzer aus Straßburg hat den Marathon im vergangenen Jahr immerhin in einer Zeit unter drei Stunden beendet. Jetzt ruft die nächste sportliche Herausforderung am Kulkwitzer See. Seine persönlichen Leistungsvoraussetzungen umreißt Kai mit einem Augenzwinkern folgendermaßen: „Schwimmen muss ich noch lernen, ein Rennrad habe ich schon geordert und ich bin guter Dinge, dass dieses zum Beginn der Radtrainingssaison auch geliefert wird. Laufen kann ich aufgrund einer Verletzung seit zwei Monaten nicht mehr – ich werde also knapp über der 2-Stunden-Marke finishen.“
Wir werden in den verbleibenden 172 Tagen bis zum 26. Juli alles daran setzen, Kai und den 999 weiteren Teilnehmern unserer Veranstaltung optimale Bedingungen für ihr persönliches Triathlonerlebnis zu bieten - ob Premierenstarter oder alter Hase, ob Top-Ten-Kandidat oder Survivor. Nur trainieren müsst ihr selbst. Eine verletzungsfreie und freudbetonte Vorbereitung wünscht das Team des Leipziger Triathlon e.V.

Weitere Meldungen