Leipziger Triathlon

Aktuelles vom Leipziger Triathlon

3. Station Regionalliga - Havelbergtriahlon mit sensationellem 2. Platz.
Sa 16. Juli 2016

3. Station Regionalliga - Havelbergtriahlon mit sensationellem 2. Platz.

Am 16.07.2016 war es wieder soweit. Die Regionalliga macht Zwischenstopp in Havelberg.
Für den Leipziger Triathlon e.V. starteten Max Breitkreuz, Christoph Klipp, Christof Schor und Marc Werner über die Olympische Distanz (1,5-43-10,3). Bei 23°C, leicht bewölktem Himmel und leichtem Wind, der nur mäßig störte, waren die äußeren Bedingungen für einen Triathlon nahezu ideal.
19°C Wassertemperatur bedeutete „Pelle“ überziehen und ab zum Start. Der Start war wieder ein Hauen und Stechen, so dass meine (Marc) Brille sofort zum Mini-Aquarium, kurz geleert und weiter ging es. Die erste Hälfte des Schwimmens fiel Christof und mir recht schwer. Mit Einbiegen in die Havel und etwas Strömung fanden wir unseren Rhythmus und verloren auf eine größere Gruppe, ca. 20sec. vor uns, keine Zeit mehr. Max, wie immer flink unterwegs im Wasser, wechselte zuerst aufs Rad und freute sich schon auf fleißiges Einsammeln. Christoph kam kurz vor Christof und mir aus dem Wasser, was für Ihn ein starkes Schwimmen bedeutet. Fast zeitgleich gingen wir 3 Athleten auf die Radstrecke.

Welliges Profil, teilweise sehr unebener Asphalt und einige Passagen mit ordentlichem Gegenwind machten die 43km lange Radstrecke nicht gerade zum Hochgenuss. Christof musste gleich vom Start weg etwas federn lassen, der Ironman 3 Wochen zuvor hing noch gewaltig in den Beinen.
Christoph und Marc überholten etliche andere Athleten und machten so viele Plätze gut.
Max wechselte, wie nicht anders zu erwarten, von uns zuerst aufs Laufen, gefolgt von mir, Christoph und etwas dahinter Christof. Ich wusste natürlich um meine Laufstärke und versuchte sofort die Flucht nach vorn. Nach 1,5 (von 3) Runden schon auf Platz 4 liegend, war nach vorne nichts mehr zu holen und so wurde der Platz 4 bis ins Ziel nach hinten abgesichert und kontrolliert eingelaufen. Christoph und Max kamen knapp hintereinander nach einem soliden Laufpart als 9. und 12. ins Ziel. Christof, der mit dem Laufen wieder besser zurechtkam, beendete den Wettkampf im gut besetzten Mittelfeld auf Platz 30.

Rang Name Verein Swim Bike Run Gesamtzeit
1. Gaumnitz, Max Dresdner Spitzen Triathlon Team --- --- 38:18 (5.) 02:01:47
4. Werner, Marc Leipziger Triathlon 21:59 (26.) 1:04:27 (2.) 37:26 (3.) 02:03:52
9. Breitkreuz, Maximilian Leipziger Triathlon 20:29 (13.) 1:04:29 (3.) 43:32 (24.) 02:08:30
12. Klipp, Christoph Leipziger Triathlon 21:44 (24.) 1:04:43 (4.) 42:46 (19.) 02:09:13
30. Schor, Christof Leipziger Triathlon 22:00 (27.) 1:10:20 (21.) 42:53 (20.) 02:15:13

Wir wussten schon vor der Siegerehrung, dass das Podium in der Mannschaftswertung mit dieser sehr guten Leistung möglich war. Und so rief uns schlussendlich Andi Clauß als Zweitplatzierte zur Siegerehrung – Einfach Sensationell für uns. In der Gesamtwertung steht unser Team nun auf Platz 3, den es in Cottbus beim letzten Ligarennen gilt zu verteidigen.

Endspurt Anmeldung zur 32. Deutschen Meisterschaft der rzte und Apotheker
Mo 4. Juli 2016

Endspurt Anmeldung zur 32. Deutschen Meisterschaft der Ärzte und Apotheker

Bis zum 10. Juli ist die Anmeldung zur 32. Deutschen Meisterschaft der Ärzte und Apotheker noch möglich. Alle Infos zur Ausschreibung gibt es hier. Die Meisterschaft findet im Rahmen des 33. Leipziger Triathlon statt.

Hier geht es zur Anmeldung

Wir blocken dafür ein jeweiliges 100er Starterkontingent. Falls dieses nicht voll ausgeschöpft wird, haben wir am Veranstaltungswochenende noch Restplätze. Diese werden Samstag, den 23. Juli 2016 ab 12:00 Uhr vergeben! Wir führen aber keine Warteliste!

Für die inzwischen beliebte Firmenstaffel besteht kein Starterlimit und es kann jederzeit gemeldet werden.
Hier geht es zur Anmeldung zur Firmenstaffel.

Sprintdistanz in Grimma - Starker Platz 10 von Marc Werner und Platz 5 in der Mannschaftswertung
So 3. Juli 2016

Sprintdistanz in Grimma - Starker Platz 10 von Marc Werner und Platz 5 in der Mannschaftswertung

Am vergangenen Sonntag dem 3.7.2016 stand im Rahmen des 12. Muldental-Triathlons der zweite Lauf der Triathlon Regionalliga Ost an.

Es galt hier, für die Teams der Liga, eine Sprintdistanz mit Windschattenfreigabe zu absolvieren. Von unseren Sportlern starteten Marc Werner, Erik Müller, Alexander Reuschel, Christoph Klipp und der eigentlich für die Masters aktive und erste Vereinsvorsitzende Sven Bemmann.

Schon im Voraus war klar, dass wir ohne unsere stärksten Schwimmer Kenneth Warmuth und Maximilian Breitkreuz bei einem Wettkampf mit Windschattenfreigabe nicht die besten Chancen an diesem Tag haben. Es galt somit hier die Erwartungen nicht zu hoch zu setzen und das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Um 9:35 wurde die Mulde dann Schauplatz des ersten Startes und damit vom Start der Regionalliga Ost. Zunächst ging es auf 375 m bis zu Wendepunkt gegen die Strömung der Mulde um dann mit der Strömung zum ersten Wechsel. Nach einem hektischen Schwimmen kamen alle Sportler etwa im Mittelfeld aus dem Wasser. Marc schaffte es dann sich auf dem Rad, zusammen mit Erik, in einer größeren Verfolgergruppe hinter dem großen Hauptfeld zu platzieren. Drei Runden a 6,33 km ging es dann auf einer profilierten Runde durch den Ort Grimma. Die Verfolgergruppe um Marc und Erik konnte bis zum zweiten Wechsel nicht zum Hauptfeld aufzuschließen, sodass Marc als stärkste Läufer im Team mit einem Rückstand auf das Feld in den Laufabschnitt ging. Dennoch konnte er auf den vier Laufrunden a 1,25 km rund um den Marktplatz von Grimme noch Plätze gut machen und platzierte sich mit der drittschnellsten Laufzeit insgesamt auf einem starken 10. Platz. Erik musste nach langer krankheitsbedingter Pause und der dennoch starker Schwimm- und Radleistung die Gruppe beim Lauf ziehen lassen und platzierte sich im Ziel dann auf Rang 32. Christoph, der nach einem verpatzten ersten Wechsel auf dem Rad nur wenig Windschatten sah, landete auf Rang 29 im Ziel. Sven, mit der besten Schwimmzeit aus dem Team, landete im Ziel auf Platz 35 sowie Alexander auf Platz 42. 

Platz 5 wurde es dann zum Schluss in der Mannschaftswertung für uns. 

Nun blicken wir gespannt auf den dritten Lauf der Liga - dem Havelberg Triathlon, wo wir in den letzten Jahren immer eine starke Leistung zeigen konnten.

Autor: Christoph Klipp

Mit einem 3. Platz startete unser Regionalliga-Team in die Saison 2016
Fr 1. Juli 2016

Mit einem 3. Platz startete unser Regionalliga-Team in die Saison 2016

Am 25. Juni 2016 ging es für das Leipziger Triathlon Regionalligateam um Maximilian Breitkreuz, Marc Werner, Christoph Klipp und Kenneth Warmuth zum Saisonauftakt nach Thüringen zum 30. Erfurt-Triathlon.  Bei heißen Außentemperaturen und warmen 25 Grad Celsius Wassertemperatur gingen Triathleten aus Berlin, Dresden, Leipzig, Nordhausen, Erfurt, Gera und Potsdam an den Start über die Olympische Distanz.

Zwei Runden im Stausee Hohenfelden, eine wellige Wendepunktstrecke auf dem Rad und abschließend zwei Runden über eine profilierte Laufstrecke waren die Basis dieses Triathlons.
Mit einem hektischen Schwimmstart startete das Rennen.

Kenneth, welcher nach dem Start nicht gut vom Fleck kam, verlor den Anschluss an die Spitzengruppe, konnte sich aber nach der 1. Runde auf Platz 9 positionieren. Einige Meter dahinter lag Max, welcher auf der 2. Runde aufholte und als siebter hinter Kenneth aus dem Wasser stieg. Als stärkster Radfahrer der Liga übernahm Max schnell die Führung im Rennen und setzte sich nach vorne ab. Christoph mit der 2. besten Radzeit des Rennens sowie Marc machten nach dem Schwimmen viele Plätze auf dem Rad gut und stiegen als 2. und 3. des Leipziger Triathlon Teams in die Laufschuhe. Beim Lauf ging es dann noch einmal zur Sache, da sich das Feld auf dem Rad nicht so weit auseinanderzog.

Leipzig Marathongewinner Marc lief am Ende auf den 11. Platz vor. Max musste die Führung abgeben, konnte sich aber auf der Ziellinie durchsetzen und sich so den 3. Platz auf dem Podest sichern. Christoph überquerte als 17. die Ziellinie. Kenneth kam nach einer kleinen Aufholjagd beim Lauf als 19. ins Ziel. In der Addition der Platzziffern der vier Zeitschnellsten eines Teams, erreichte das Leipziger Triathlon Team den 3. Platz.

Ein guter Start in die Regionalliga-Saison 2016. Leider wurde der Wettkampf von einem tragischen Unfall auf der Radstrecke mit einem beteiligten Auto durch menschliches Versagen überschattet. Das Leipziger Triathlon Team wünscht Christian Altstadt gute Besserung.

Autor: Christoph Klipp

Ergebnisse vom 11. Swim & Run am Kulkwitzer See - 25. Juni 2016
Sa 25. Juni 2016

Ergebnisse vom 11. Swim & Run am Kulkwitzer See - 25. Juni 2016

Die Ergebnisse sind online!

Der angekündigte Regenschauer verspätete sich und alle kamen trocken ins Ziel.
Vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Zuschauer!

Wir sehen uns in 4 Wochen zum 33. Leipziger Triathlon

Am 11. Juli veranstalten wir für alle Interessierten den Workshop zum 33. Leipziger Triathlon

Wir suchen noch Helfer für den 24. Juli.
Hier könnt ihr euch anmelden.